Jugendkulturaustausch Kunst

Jugendliche aus Deutschland und Polen
begegnen sich in und mit der Kunst

Beim deutsch-polnischen Jugendkulturaustausch „Kunst“ trafen sich 25 Jugendliche aus Deutschland und Polen, im Alter von 16 bis 19 Jahren, für jeweils eine Woche in den beiden Partnerstädten. Die Schüler_innen aus Stettin und Augsburg arbeiteten und begegneten sich künstlerisch im Schwerpunkt Portrait /
Der menschliche Kopf

In vilefältigen Themenworkshops wie z.B. „Bildhauerei – Modellieren nach lebenden Modell“ (Stettin) und „Von der Realität in die Abstraktion“ (JBS München_Oberschleißheim) zusammen. In der binationalen Zusammenarbeit wurden kulturelle Sensibilität, Kommunikations- und Kritikfähigkeit sowie Toleranz gefördert. Vorurteile und Berührungsängste wurden abgebaut. Das künstlerische Schaffen sowohl in Einzel- als auch in Gruppenarbeit diente zudem der Selbstwahrnehmung und der Persönlichkeitsentwicklung.
Die künstlerischen Workshop-Module, welche von bildenden Künstlern, Kunstpädagogen und Bildhauern geleitet wurden, fanden in Werkstätten, im öffentlichen Raum und Kunstmuseen statt. Das Programm wurde durch die Besichtigung historischer Orte und den Besuch verschiedener künstlerischer und kunstpädagogischer Bildungseinrichtungen ergänzt. Nicht zuletzt fanden Sprachanimations- und Integrationsspiele statt.